Seite auswählen

Psychotherapie für Kinder- und Jugendliche

Psychotherapie für Kinder und Jugendliche

Erwachsenwerden ist manchmal nicht einfach. Eltern, Lehrer und Erzieher wissen, dass Verhaltensauffälligkeiten dazu gehören und auch gelegentlich psychische Krisen normal sind. Geben jedoch das Verhalten und Erleben von Kindern und Jugendlichen über längere Zeit Anlass zur Sorge, kann dies ein Zeichen für eine psychische Störung sein, die behandelt werden sollte.

 

Einzelbehandlung

Die Einzeltherapie eines Kindes oder Jugendlichen wird in der Regel mit einer Beratung eines Elternteils oder der Eltern kombiniert. Bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen kann die Einzeltherapie auch als alleinige Behandlungsform durchgeführt werden. Grundsätzlich besteht die gesetzliche Schweigepflicht! Auch gegenüber Eltern oder anderen Bezugspersonen!

Im Zentrum der Therapie steht der Aufbau einer vertrauensvollen und haltgebenden Beziehung zur Therapeutin. Dabei gelingt es dem Kind oder dem/ der Jugendlichen, seine Gefühle, Ängste, Sorgen und Wünsche zu äußern und zu verstehen.

Jedes Problem trägt eine Lösung in sich. Auf dem Weg dahin passe ich die gemeinsame Arbeit und die therapeutischen Methoden dem jeweiligen Anliegen, bzw. Ziel an. Denn, jedes Kind und jeder Jugendliche ist anders und jedes Problem verlangt eine andere Herangehensweise. In der Regel findet deshalb meist eine Kombination der verschiedenen Verfahren Anwendung, um der Einzigartigkeit des Patienten und der jeweiligen, individuellen Situation optimal gerecht zu werden.

Im Menüpunkt “Behandlungsmethoden” finden Sie eine Auflistung der Arbeitsweisen, in denen ich langjährig aus- und weitergebildet bin und die in meiner Praxis bei der psychotherapeutischen Behandlung von Kindern und Jugendlichen zum Einsatz kommen.